Aufgelesen (2): die Rollenspiel-Schule

Im Bibliolog erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit durch den Schutz einer Rolle sich zu einer Situation / Geschichte zu äußern. Besonders mit Jugendlichen in der Pubertät habe ich die Erfahrung gemacht, daß auch im Nachgespräch gern die Möglichkeit wahrgenommen wird, sich über die Rollen zu äußern.

Einen interessanten Ansatz gibt es in Dänemark in einer Schulform für Mittelstufenschüler – eine Rollenspiel-Schule. Dort wird der gesamte Unterrichtsstoff über Rollenspiele vermittelt. Die ZEIT berichtete darüber:

„An der Østerskov Efterskole im dänischen Hobro lernen die Schüler den gesamten Lernstoff durch Rollenspiele. Eine Efterskole ist ein Internat für Acht- bis Zehntklässler – eine Schulform, die es so nur in Dänemark gibt. Die Idee der Efterskole ist im 19. Jahrhundert entstanden mit dem Ziel, die Schüler demokratisch zu bilden und sie auf ihre schulische und berufliche Zukunft vorzubereiten.“ (weiter hier)

Wie eine Klassenfahrt nach Köln als Rollenspiel aussehen kann, ist im Blog vom Pantoffelhelden nachzulesen.

Eine amerikanische Lehrerin hat einige Zeit in Europa verbracht um alternative Schulen kennenzulernen. In ihrem Blog schreibt sie auch über die Spiel-Schule in Dänemark (auf englisch).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s