Bibliolog-Meditation: ein Stern geht auf

Heute habe ich mit der Hilfe von luke sonnenglanz eine Bibliolog-Meditation ins Internet gestellt. Nach den Fragen gibt es 30 Sekunden Pause, in denen man die eigene Antwort überlegen kann. Ich bin noch unsicher, ob diese Pause etwas zu lang ist und freue mich über Rückmeldungen. Mir hat dieser erste Versuch Freude gemacht. Ich habe dabei gemerkt, wie viele Arbeitsgänge hinter einer solchen Erarbeitung stecken und wie viele Details zu berücksichtigen sind:

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Bibliolog-Meditation: ein Stern geht auf

  1. Liebe Iris, ich habe diese wunderbare Bibliolog-Meditation per Smartboard mit meiner 3. Klasse gemacht – sie hat fast eine ganze Stunde gedauert, so eifrig waren die Kinder bei der Sache – bis auf 1 Kind haben sich ALLE zu jeder Frage zu Wort gemeldet und sind den Weg der Weisen mit dem Stern gefolgt.
    Berührend waren das große Glück und die Hoffnung auf den guten König, die in allen Beiträgen zum Ausdruck kamen.
    Danke für dieses wunderschöne Geschenk!
    Martina

  2. Pingback: Frage 20: Zielgruppen für Bibliolog? | bibliologberlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s