Frage 21: wichtig zu beachten bei bibliolog …

Fragezeichengruppe 2… war eine der Suchanfragen im März. Am Häufigsten wird nach konkreten Bibliologbeispielen gesucht – und gleich danach geht es darum, was man bei der Durchführung von Bibliologen besonders beachten soll. Nur: So allgemein kann man das nicht sagen. Anregungen und Rückmeldungen können sich immer nur auf eine konkrete Person, die in einer bestimmten Situation mit einem bestimmten Text arbeitet, beziehen. Deshalb vermute ich, daß keine befriedigende Antwort auf diese Anfrage gefunden wurde und auch nicht gefunden werden kann.

Der eine spricht beim Echoing so leise, daß er kaum verstanden wird. Die andere stellt Fragen, die aus dem Text herausführen. Der Dritte stellt sich zu nah zu den sprechenden Personen und ignoriert alle körpersprachlichen Signale der Teilnehmenden, die deren Unbehagen deutlich machen. Die Vierte macht keine Hinführung, sondern erklärt wie Bibliolog geht und schlägt dann die Bibel auf. Der Fünfte stellt die Fragen in der falschen Zeitform und wundert sich, warum die Teilnehmenden irritiert sind. Der sechste macht eine weitschweifige Rollenzuschreibung und wundert sich, warum die Teilnehmenden nicht in die Rolle finden. Der siebte erfaßt nicht das Anliegen, das die Teilnehmenden äußern, sondern benutzt deren „Material“ als Ausgangspunkt für eigene kreative Gestaltungen. Die achte stellt geschlossene oder suggestive Fragen. Der neunte läßt Schlüsselworte unter den Tisch fallen. Die zehnte geht mit ihren Fragen hinter die Geschehnisse der Geschichte zurück. Der elfte erfaßt die emotionalen Anteile von Teilnehmeräußerungen nicht…

Das, was bei der Erarbeitung und Durchführung eines Bibliologs zu beachten ist, ist so unterschiedlich wie die Personen, die Bibliolog anleiten.

Jedes professionelle Handeln mit und an Menschen – sei es medizinisch, pflegerisch, beratend, lehrend, therapeutisch, seelsorgerlich – kann nicht durch Lektüre erlernt werden, sondern braucht Vermittlung, Begleitung und Rückmeldung (neudeutsch: Feedback) von jemand, der es bereits kann. Menschen sind keine Möbel vom blaugelben Möbelhaus, die man nach Montageanleitung zusammensetzen kann.

Bibliolog wirkt auf den ersten Blick einfach, ist aber ein hoch komplexes Geschehen, das eine gute Balance zwischen Text, Gruppe und Prozeß erfordert. Deshalb die sehr nachdrückliche Empfehlung, die dafür erforderlichen Fähigkeiten im Rahmen eines Bibliolog-Grundkurses zu erlernen.

Warum es im Internet keine Entwürfe oder Vorlagen für Bibliologe gibt

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s